Projekt:
Umschlagbahnhof (Ubf) MegaHub Lehrte - Planungskoordination/Fachkoordination

Leistungszeitraum:
2015 – 2019

Auftraggeber:
DB Projekt Stuttgart-Ulm GmbH

Projektvolumen:
170.000.000 €

Projektbeschreibung

Die DB AG plant am Standort Lehrte/Hannover die Errichtung einer neuen Umschlaganlage für den Kombinierten Verkehr (KV) auf dem Gelände des ehemaligen Rangierbahnhofes (Rbf) Lehrte.

Grundbestandteil der Konzeption ist ein innovatives Produktionssystem mit einer Megadrehscheibe, in welcher neben dem konventionellen Umschlag Schiene-Straße ein direkter Umschlag der Ladeeinheiten (LE) zwischen den Zügen im Schiene-Schiene-Verfahren erfolgen kann.

Die für das Konzept vorgesehenen Züge verkehren als feste Tragwagengarnituren mit einer Länge von bis zu 700 m via MegaHub zwischen den Umschlagbahnhöfen.

Es ist vorgesehen, in der Megadrehscheibe bis zu sechs Züge zeitgleich in einem „Arbeitsbündel“ zu verknüpfen. Zum Umschlag der LE kommen hochleistungsfähige, teilautomatisierte Portalkrane zum Einsatz.

Um den Austauschprozess zu optimieren und die Gesamtanlage robust betreiben zu können, ist in der Mitte des Umschlagmoduls die Anordnung einer Sortieranlage vorgesehen.

Ingenieurleistungen

  • Planungskoordination/Fachkoordination für Bau- und Ausrüstungstechnik:
    • Projektsteuerung
    • Koordination der Fachplaner
    • Prüfung der Einzelplanungen auf Übereinstimmung mit der Aufgabenstellung
    • Betreuung von Planungsverträgen inkl. Vorbereitung und Mitwirkung bei der Vergabe von Planungen und Planprüfleistungen einschl. Nachtragsmanagement
    • Verfolgung des Planungsfortschritts (Termine, Kosten) und Planläufe inkl. Dokumentation
    • Prüfung von Ausschreibungsunterlagen für Bau- und Ausrüstungstechnik hinsichtlich Schnittstellenproblematiken
    • Management der Bestandsplanrückführung
    • Koordination und Erstellung der Bauakte