Projekt:
Brücken im Knoten Dresden sowie in angrenzenden Streckenabschnitten

Leistungszeitraum:
2011 – 2022

Auftraggeber:
DB Projekt Stuttgart-Ulm GmbH

Projektvolumen:
80.000.000 €

Projektbeschreibung

Die DB AG baut den historisch gewachsenen Eisenbahnknoten Dresden zu einem modernen und zukunftssicheren Streckenkreuz der transeuropäischen Eisenbahnkorridore aus.

Im Rahmen der Planung dieser Maßnahmen erbringt Vössing im Auftrag der DB Netz AG vielfältige Leistungen auf dem Gebiet des Projektmanagements für den Neubau von fünf Eisenbahnbrücken über städtische Straßen und die Modernisierung von zwei Nahverkehrs-Haltepunkten.

Entsprechend dem umfangreichen Leistungsbild sind als Schwerpunkt alle Planungsbeteiligten zu koordinieren, insbesondere die von der DB Netz AG beauftragten externen Planungsbüros und die Landeshauptstadt Dresden als Kreuzungspartner.

Zur kosten- und termingerechten Umsetzung der Aufgabenstellungen der DB Netz AG und der DB Station & Service AG werden die Leistungsphasen 2 bis 8 intensiv begleitet.

Die Realisierung der Bauvorhaben war ab 2016 vorgesehen.

Ingenieurleistungen

  • Projektsteuerung der Leistungsstufen 2 (Planung) und 3 (Ausführungsvorbereitung, Ausführung, Projektabschluss), Handlungsbereiche: B, C, D, E
  • Termin- und Kostensteuerung
  • Schnittstellenkoordination
  • Organisation und Dokumentation
  • Mitwirkung beim Erstellen von Kreuzungsverträgen (EKrG-Vereinbarungen)

Impressionen zum Projekt